Gohliser Hallencup 2018, Tag 2

Heute ging es weiter bei unserm zweiten Gohliser Hallencup.

Auf dem Programm standen die Turniere der F- und E-Jugend.

F-Jugend

  1. SG LVB
  2. SG Olympia Leipzig
  3. SG MoGoNo II
  4. SV Liebertwolkwitz
  5. SG MoGoNo I
  6. SSV Stötteritz
  7. Lok Engelsdorf
  8. SV Leipzig Ost

E-Jugend

  1. TSV Rackwitz
  2. SSV Stötteritz
  3. Lok Engelsdorf
  4. SG Lausen
  5. SG MoGoNo I
  6. SV Victoria Leipzig
  7. SG MoGoNo II
  8. Leipziger Sportclub 1901

Danke

Ein dickes Dankeschön an dieser Stelle an die fleißigen Nachwuchstrainer der SG MoGoNo. Sie sorgten durch eine gute Organisation und viel persönlichen Einsatz für einen reibungslosen Ablauf des Turniers.

Ein weiteres Dankeschön gilt der Stadt Leipzig und den Hallenwart für die gute Zusammenarbeit.

Zudem bedanken wir uns bei den Eltern der verschiedenen Mannschaften, die fleißig für die Jungs den Kochlöffel gerührt und Kuchen gebacken haben.

Nicht zuletzt sagen wir Danke an die beiden hervorragenden Schiedsrichter.

Und hier noch ein paar Bilder für Dich:

Gohliser Hallencup 2018, Tag 1

Der Winter ist da. Für unseren Nachwuchs heißt es jetzt: Budenzauber.

Viele Turniere stehen an. Und auch wir als Trainer der SG MoGoNo widmen ein ganzes Wochenende dem Gohlis-Cup.

Zum zweiten Mal veranstalten wir unser eigenes Hallenturnier. Heute, am ersten Tag, kämpften am Vormittag unsere Kleinsten, die Bambinis, um Pokale, Ruhm und Ehre – oder einfach nur aus Spaß.

Nach dem Mittag ging es dann weiter mit der D-Jugend.

Ergebnisse des Bambini-Turniers

  1. Tus Pegau 1903
  2. SpVgg Leipzig
  3. SV Tresenwald
  4. SG MoGoNo Leipzig I
  5. SV Mölkau 04
  6. SG MoGoNo Leipzig II
  7. SSV Stötteritz
  8. SV Althen 90

Ergebnisse des D-Jugend-Turniers

  1. SG MoGoNo Leipzig I
  2. SSV Stötteritz
  3. SG Rotation Leipzig 1950
  4. Kickers Markkleeberg
  5. SC Hartenfels Torgau 04
  6. SG MoGoNo Leipzig II
  7. TSV Rackwitz

Hier sind ein paar Bilder für Dich:

F1 startet erfolgreich in die Hallensaison


Unsere F1-Jugend (Jahrgang 2009) startete heute erfolgreich in die neue Hallensaison. Das Team erkämpfte sich beim Hallenturnier der Spielvereinigung 1899 Leipzig einen hervorragenden dritten Platz.

Dabei haben unsere Jungs alle Spiele dominiert. Mit einer sehr mutigen und offensiven Ausrichtung hat unsere Mannschaft das Spielgeschehen zum großen Teil in die Hälfte des Gegners verlagern können. Unser Torhüter Anton agierte dabei weit aus dem Kasten und fing die gegnerischen Konter meist frühzeitig ab.

Einziges Manko war mal wieder die Chancenauswertung. Und wie es so oft im Fußball ist: „wenn Du vorne die Dinger nicht machst,…“ – na ja, Du weißt, was ich meine.

Die Ergebnisse der Gruppenphase:
MoGoNo – Stötteritz: 0:1
MoGoNo – Liebertwolkwitz: 1:0
Großpösna : MoGoNo: 0:1

Halbfinale:
Mölkau – MoGoNo: 2:0

Spiel um Platz 3:
MoGoNo – Rotation: 1:0 n.E.

Ein dickes Dankeschön geht an den Gastgeber für die gute Organisation und die freundliche Atmosphäre in der Halle.

C-Jugend gewinnt Pokalspiel gegen Stötteritz

Im Nachholspiel des Kreispokal-Achtelfinales gegen den SSV Stötteritz konnten sich unsere C-Junioren mit einem 5:4 nach Elfmeterschießen durchsetzen.

Bereits in der ersten Halbzeit führten die Jungs der SG MoGoNo mit 2:0, ließen dann aber den SSV Stötteritz in der zweiten Häfte wieder ins Spiel zurückkommen. So kam es wie es kommen musste und der Gegner schoss die zwei Tore, welche zumindest erst einmal für die Verlängerung reichten.

In selbiger passierte dann nicht mehr viel, obwohl es noch ein, zwei durchaus gute Chancen auf beiden Seiten gab.

Da ein Unentschieden im Pokalspiel keine Option ist, kam es zum Elfmeterschießen. Hier zeigte unser Hüter Niklas, was das Torwarttraining gebracht hat. Er parierte drei Schüsse des Gegners und trug somit maßgeblich zum Einzug in die nächste Runde bei.

Zu Erwähnen wäre noch, dass auch der Torhüter des SSV Stötteritz einen durchaus guten Tag erwischte und ebenfalls zwei Elfmeter parieren konnte. Ein bisschen Glück für die Jungs aus Gohlis war letzten Endes das Zünglein an der Waage.

Herzlichen Glückwunsch zum Einzug ins Viertelfinale.

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Heute ist Tag des Ehrenamtes. Daher ein riesengroßes Dankeschön an alle ehrenamtlichen Übungsleiter, Co-Trainer, Mannschaftsleiter, Schatzmeister und Abteilungsleiter, die tagtäglich dafür sorgen, dass die uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen ihr Training und ihre Spiele absolvieren können und mit Spaß, Freude und dem Willen zum Erfolg zur SG MoGoNo kommen.

 

DANKE!!!

 

SG MoGoNo I : SSV Markranstädt II 3:2

In einem Spiel bei recht durchwachsenen Wetterbedingungen, setzte sich unsere Erste gegen die zweite Mannschaft des SSV Markranstädt durch.

Das 1:0 erzielte unser Neuzugang Ole Nierwing in der 12. Minute. Nur sechs Minuten später schlug ebenfalls ein Neuzugang zu.

Ismaila Gibba erzielte nach einer Ecke mit einem sehenswerten Seitfallzieher das 2:0. Es war sein erster Treffer in der Stadtligasaison.

Bedauerlicherweise lassen wir die Gegner durch vermeidbare Fehler wieder ins Spiel zurück. In der 21. Minute fällt der Anschlusstreffer zum 2:1.

Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel durften wir mit dem Wind im Rücken spielen. Somit waren weite Pässe und lange Einwürfe ein durchaus probates Mittel. Nach einem hervorragend ausgeführten Angriff erhöht Viet Hoang in der 51. Minute auf 3:1.

Dieses Ergebnis sollte Sicherheit bieten, tat es aber leider nicht. Somit erzielt der Gegner in der 86. Minute den nächsten Treffer und stellt den Spielstand auf 3:2.

Letzten Endes konnten wir das Ergebnis aber über die Zeit bringen und die drei Punkte bleiben in Gohlis.

Randbemerkung: Noch vor Anpfiff war das erste Tor bereits gefallen. So verlor das nördliche Tor ob des Windes noch vor Spielbeginn das recht ungleiche Duell gegen eine zentnerschwere Hochsprungmatte. (siehe Fotos)
Wir wünschen dem Gehäuse gute Besserung.

post

Arbeitseinsatz bei MoGoNo

Zehn Tage sind mittlerweile vergangen, seit der wahrscheinlich größte Arbeitseinsatz der Abteilung Fußball in den letzten Jahren zu Ende ging.

Nichtsdestotrotz will ich es mir nicht nehmen lassen, Euch da draußen die letzten noch verbleibenden Infos und Bilder zur Verfügung zu stellen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich noch immer sprachlos bin ob der Sachen, die wir geschafft und geschaffen haben.

Hierzu eine kurze Zusammenfassung der Arbeiten, welche wir in den 14 Tagen vom 30. September bis zum 13. Oktober 2017 geschafft haben:
– Bau zweier Terrassen (Raucher und Nichtraucher)
– Bau der Bänke für die Terrassen (aus Europaletten!)
– Anlegen neuer Wege um den Freisitz des Sportcasinos
– Streichen der Handläufe, Geländer und Zäune
– komplette Renovierung dreier Kabinen
– Schaffung einer neuen Kabine
– Entfernung von Unkraut und Neubepflanzung
– Grundreinigung der Duschen und Sanitärräume
– Renovierung des Kabinengangs
– Lichtinstallation
– Bau eines Wegweisers
– Renovierung und Aufräumen des Wirtschaftraumes
– generelle Entrümpelung und Aufräumarbeiten
– Aufräumen der Ballkammer
– komplette Renovierung der beiden Büros
– Aufarbeitung der Schaukästen
– …

Es war ein hartes Stück Arbeit. Trotzdem habe ich jeden Tag genossen, den ich mit Euch verbringen durfte.

Für die Hingabe,Kraft und das Durchhaltevermögen danke ich den folgenden Personen aus tiefstem Herzen:
Stefanie Daute (Übungsleiterin)
Frank Jünemann (Übungs- und Jugendleiter)
Peter Blechschmidt (Torwarttrainer)
Sebastian Eigebrecht (Übungsleiter)
Uwe Herziger (Mannschaftsleiter)
René Mertens (Übungsleiter)
Michael Hartel (Übungsleiter)
Michael Weniger (Übungsleiter)
David Prager (Übungsleiter)
Gunter Steudel (Platzwart und Vorstandsmitglied SG MoGoNo)
Alex Gierbig (Übungs- und Mannschaftsleiter)
Philipp Niewerth (Übungsleiter und Kapitän Erste Herren)
Stefan Struck (Torhüter Erste Herren)
Silvio Wierschin (Torwartlegende)
Mario Schellenberg (Stadionsprecher)
Christiane Röthig (Übungsleiterin)
Joachim Bernitt (Übungsleiter)
Thorsten Wahler (Übungsleiter)
Dominik Müller-Kunad (Übungsleiter)
Daniel Doktor (Wirt)
Nicole (Nichte vom Wirt)
Tasso Hanke (Platzmeister)
Stefan Ceschia (Schatzmeister und Organisator von „ALLEM“)
Sascha Orbán (Leiter der Abteilung Fußball)
Eric (Malerlehrling)
Maik Peuckert
Enikö Orbán
Petra Orbán
Anja Kunsch
Frank Schneider
Torsten Berger
Yvonne Herziger
Ute Trillhase
Maria Albrecht
Andreas Ullrich
Annette
Steffen
Susanne
den Müttern und Vätern der E1
den Jungs der C-Jugend
den Spielern der „Ersten Herren“

Außerdem geht ein besonderes Dankeschön an die Unternehmen, die uns ebenfalls unterstützt haben. Ohne Eure Hilfe wäre dieser Arbeitseinsatz in der Art und Weise nicht möglich gewesen.
Herzlichen Dank an:
Matthias Regen (Holzbau Regen)
Ronny Büttner (Malermeister Ronny Büttner)
Michael Hartel (HaGa Bauntnernehmen)

Ebenfalls bedanke ich mich bei den Eltern, welche uns auf materielle Weise unterstützt haben, um Material, Baustoffe und Werkzeug zu erwerben.

Vielen Dank an Euch.

Zu guter Letzt bleibt mir nur zu sagen, dass es eine sensationelle Zeit war und ich glaube, dass die Abteilung Fußball der SG Motor Gohlis-Nord e.V. durch diesen Arbeitseinsatz noch enger zusammengewachsen ist.

Sascha Orbán
Abteilungsleiter Fußball

Und hier noch ein paar Bilder vom Arbeitseinsatz:

post

Pokalsieg bei Rotation III

Mit einem souveränen 5:1 gewinnt unsere Erste ihr Pokalspiel bei Rotation III.

Obwohl die Gastgeber in der 1. Halbzeit in Führung gingen, fiel das 1:1 noch vor der Pause.

Im zweiten Durchgang ließen unsere Männer Rotation nicht mehr wirklich ins Spiel kommen und schossen in der Folge noch weitere 4 Tore.

Auf Grund der Nähe zur eigenen Spielstätte und der angenehmen Wetterbedingungen fanden auch circa 40 Fans der SG MoGoNo den Weg an die Delitzscher Straße, um unsere Männer nach vorn zu peitschen.

Letzten Endes ein verdienter Sieg auf einem gefühlt 40×30 m großen Kunstrasenplatz in der zweiten Pokalrunde und eine willkommene Abwechslung zum aktuell laufenden Arbeitseinsatz der Abteilung Fußball.

Die Tore schossen

A. Wenke
I. Gibba (1. Tor im 1. Spiel)
P. Niewerth (Freistoßtor)
S. Romal
Duy Duc

post

Sieg gegen Zwenkau

Am heutigen Sonntag war die Reserve des VfB Zwenkau 02 zu Gast im Stadion des Friedens.

Die Mannen aus Gohlis waren heiß darauf die Punkte im heimischen Stadion zu lassen und die gelang auch ziemlich gut.

Der Kader ziemlich klein, aber das Herz am richtigen Fleck und der Wille war groß.

Trainer K. Kienitz stellte seine Mannen auf das Spiel ein und für alle war klar – unser Stadion – unser Spiel – unsere Punkte!
Diesem Plan folgten die Gohliser und gingen durch einen guten Kopfball von Sayed Romal Ahmadi nach Freistoß von Philipp Niewerth in Führung (3. Spielminute!). Schnell ausgeführte Einwürfe in die Tiefe des Gegners Hälfte brachte immer wieder Gefahr und so klingelte es in der 14. Minute erneut im Gehäuse der Gäste. Langer Einwurf aus der eigenen Hälfte von Kapitän Niewerth auf Ahmadi, der legte quer für JoJo Dösereck. Dieser schweißt den Ball ein es stand 2:0.
Die heimische Mannschaft hatte Gegner und Ball im Griff und spielte zielstrebig weiter nach vorn.
In Spielminute 40. war es Alex Wenke der auf Dösereck quer spielt und dieser erneut einen Ball satt im Tor unterbringen konnte. Nur zwei Minuten später spielte man schnell vertikal und Wenke lief alleine auf das Tor der Gäste zu…er wählte die wahrscheinlich schwerste Option im 1 vs. 1 mit dem Hüter und lupfte den Ball sehenswert ins Tor.
Somit stand es zur Halbzeit 4:0.

In der Pause sprach Trainer K. Kienitz Lob für das geleistete aus und warnte seine Mannen auch vor Nachlässigkeit.

Mit der zweiten Halbzeit spielte man allerdings auf einmal ein anderes Spiel. Weniger zielstrebig und nicht mehr so effektiv (sicherlich dem Halbzeitstand geschuldet) spielten die Mannen aus Gohlis in der zweiten Halbzeit kontrolliert und sicher das Spiel zu Ende.
Man hätte durchaus noch das eine oder andere Tor nachlegen können, aber dies ist jetzt nicht mehr von Relevanz!
Wichtig waren die verdienten drei Punkte und somit bleibt man im heimischen Stadion des Friedens weiterhin ungeschlagen!
Ebenfalls schön zu sehen war, dass Stefan Raatz nach ewiger Verletzungspause und aus beruflichen Gründen langer Zeit wieder auf dem Platz stand und nichts verlernt hat.

Die kommenden Wochen werden nicht einfacher. Aus diesem Grund heißt es weiter hart und gut trainieren, denn das nächste Spiel ist immer das wichtigste! #WinTheNextGame

Vielen Dank an alle Zuschauer, Fans und Unterstützer.